AHA-Berlin e.V.


Die Gruft • Vergangene Folgen

20. Februar 2016: Folge 38

Horror-Hotel Hildesheimer Hof

Joan Sinclair – Horror-Hotel Hildesheimer Hof (Bild: Die Weddingfilmer)

Die Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) und ihre grenzdebile asiatische Assistentin Suka Sorglos (Vechta Varblos) hatten sich einen Urlaub im Frühjahr 2016 redlich verdient. So buchten Sie ein Wochenende im Hotel Hildesheimer Hof, wo die sittenstrenge Herbergswirtin Fatima Blush (Gitti Reinhardt) ihr Zepter schwang. Doch ein übles Gayheimnis umwaberte ihre gertenschlanke Figur … würde sie nach der Weltherrschaft greifen oder gar trotz Nebensaison B Messepreise verlangen?

Während Suka mit dem blutjungen, attraktiven und sexuell unerfahrenen Pagen Felix (Devid Kögler) anbandelte, machte Joan eine erschreckende Entdeckung …

7. November 2015: Folge 37

Das Gläserne Grauen

Joan Sinclair – Das Gläserner Grauen (Bild: Die Weddingfilmer)

Vor 10 Jahren hatte Joan Sinclair (Vera Titanic) auf dem Brocken im Harz die Teufelstochter Asmodina (Kaey) zu grossen Teilen vernichtet. So dachte sich das zumindestens die dralle verbeamtete Geisterjägerin. Doch sie hatte die Rechnung ohne die Wirtin gemacht!
Asmodina kehrte zurück … schöner und grausamer denn je zuvor! Und sie wollte grausame Rache nehmen, die Weltherrschaft erringen und ein Damengedeck! Werden es Joan Sinclair und ihre grenzdebile asiatische Assisteuse Suka Sorglos (Vechta Varblos) es erneut schaffen, die Welt zu retten?

18. April 2015: Folge 36

Tödlicher Strass

Joan Sinclair – Tödlicher Strass (Bild: Kai van Rattenhusen)

Es war wieder soweit – im Tunten-Altersheim »Flotte Lotte« im nordwestlichen South-Scotland war wieder eine angejahrte Trümmertunte im hohen Alter von 26 Jahren verschieden.
Doch Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) wurde skeptisch, denn laut Testament hatte das alte Ding ihre Strasskleider der Heimleiterin (Gaby Tupper) vermacht – und keine Tunte täte dies!
Zusammen mit ihrer grenzdebilen asiatischen Assistentin Suka Sorglos (Vechta Varblos) machte sie sich auf den gelbgepflasteren Weg, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Zahllose Alt-Transvestiten bevölkerten das Heim und den Ablaufplan, so dass der Ausgang und die Endzeit ungewiss sind. Weltherrschaft wird auch angestrebt!

1. November 2014: Folge 35

Achterbahn ins Jenseits

Joan Sinclair – Achterbahn ins Jenseits (Bild: Kai van Rattenhusen)

Der Totengräber Lionel Hampton (Romy Leider), untoter Hutträger, ähm, ne … Hüter eines Friedhofs, will verhindern, daß aus dem Friedhof ein Baugelände für eine neue Primark-Filiale wird. Nun wurde gestern ein Rummelplatz auf dem alten Friedhof errichtet.
Joan Sinclair (Vera Dingens) wird von der Tochter des Achterbahn-Schaustellers (Emily Collier) alarmiert und muß versuchen, mit Hilfe des Pfarrers (Jenny Jeans) und der vergleichsweise unbrauchbaren Suka Sorglos (Vechta Varblos) die Übernahme der Weltherrschaft durch Lionel Hampton und dessen Umzug in die total überteuerten hamptons zu verhindern. Wird Sie es schaffen? Ohje …

24. August 2013: Folge 34

Stellas Rattenkeller

Joan Sinclair – Stellas Rattenkeller (Bild: Kai van Rattenhusen)

»Töre-löt« spielte die leicht angegammelte Flöte der kleinen, ebenfalls leicht angegammelten Stella (Stella de Stroy) im – überraschend dank Frau Dokta (Emily Collier) klinisch reinen – Rattenkeller im Hause der echt total fiesen Mutter (Margarete von Untot) … und nun strömten tausende Ratten (Herrin de Luxe, Romy Leider, Jenny Jeans, u.a.) hinzu, um durch Gesang und Tanz die Weltherrschaft zu erringen … können die grenzdebile asiatische assistentin Suka Sorglos (Vechta Varblos) und die verbeamtete Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) dieses verhindern?!

6. April 2013: Folge 33

Fr.Dr.kosm.shop. SATANOS

Joan Sinclair – Fr.Dr.kosm.shop. SATANOS (Bild: Kai van Rattenhusen)

»Da war eine Köpfin! Eine Frauenköpfin! Abgetrennt!« Die genderkursgestählte und nun leicht nebelfeuchte Alwine Michaela Jackson zitterte vor Hendricks-Gin und Angst. Was Sie der Konstanzerin, äh, ne, der Konstablerin Anne Tanke erzählte, klang wie eine Fantasterei. Aber sie, die taffe Tunte, hatte sich das Schreckliche nicht eingebildet. Sie hatte die Köpfin selbst gesehen – vor dem von freilaufenden Frauen selbstverwalteten Frauen-Kompetenz-Zentrum Flotte Lotte … und da wusste sie es: Fr.Dr.kosm.shop SATANOS hatte wieder zugeschlagen respektive -schnitten … achja, Weltherrschaft wird auch angestrebt.
Kann Joan Sinclair (Vera Titanic) den roten Faden des Ablaufplans und die Welt retten?

Gruselige Gratis-Gummersbach-Travestie-Show mit Vera Titanic (angefragt), Gitti Reinhardt, Emily Collier, Margarete v. Untot, Beulah Bountey (angefragt+angemuscht), Steffi Steiff (angefragt+angetuscht), Romy Leider, Fixi Fate, Kelly Kinky (angefragt+angemeistert).

4. August 2012: Folge 32

Joan Sinclair jagt Jacke-Line, die Ripperin

Joan Sinclair – Joan Sinclair jagt Jacke-Line, die Ripperin (Bild: Kai van Rattenhusen)

Die Frau (Margarete v. Untot), die den kleinen Salon betrat, trug auf ihren grazilen Armen ein entsetzlich zugerichtetes Kleid (inkl. toter Nutte 1, Kelly Kinky) und trällerte live das eine oder andere Cher-Lied vor sich hin. Bei jedem ihrer eleganten Schritte baumelten die leblosen, schrundigen, abgearbeiteten und ungepflegten Arme und Beine der Discount-Nutte hin und her. Vor einem überaus hässlichen Gemälde (Trixi v. Heute) blieb die anorecktische Unheimliche stehen, bückte sich mehrmals sehr geübt und legte den leprösen Leichnam unvorsichtig und lieblos auf die schwarz verlegten Holzbohlen (Steffi Steiff) …

unter anderem mit: Geisterjägerin Joan Collins (Vera Titanic), Jacke-Line, die Ripperin (Margarete v. Untot), Detektivin Jane Collins (Emily Collier), BKA-Beamtin Will Mallmann (Roswitha Reinhardt, angefragt), Nutte 1 (Kelly Kinky), Nutte 2 (Gitti Reinhardt, angefragt), Puffmutter Big Mama (Fixi Fate), Gemälde des Grauens (Trixi v. Heute), Holzbohlen (Steffi Steiff, angefragt).

5. November 2011: Folge 31

Hexenwahn

Joan Sinclair – Hexenwahn (Bild: Kai van Rattenhusen)

Eine neue Seuche macht die Straßen Londons unsicher: jede »Frau«, die sich einen koffeinfreien Latte mit fettfreier Sojamilch aus Diondra’s Coffeehouse reingezwirbelt hat, will unbedingt die Weltherrschaft erringen … oder sich alternativ einen Gabelstapelfahrerinnenführerinnenschein vom Amt finanzieren lassen.
Wird Joan Sinclair (Vera Titanic, angedickt) trotz Alkoholverbots auf der Bühne a) die Welt retten und b) den Irrsinn mit diesen dummen »Fortbildungen« beenden können?

Fraginnen über Fraginnen … stellten und beantworteten: Gitti & Roswitha Reinhardt (angesagt), Emily Collier (angetrunken), Margarete v. Untot (angeschminkt), Trixi v. Heute (angeekelt), Steffi Steiff (angeschwipst), Kelly Kinky (angedingst), Fixi Fate (angebumst), Jenny Jeans (angerockt), Romy Leider (angelegt) und Birte Sekt (angeschickert).

4. Juni 2011: Folge 30

Der Lidstrich aus der Hölle

Joan Sinclair – Der Lidstrich aus der Hölle

Joan Sinclair (Vera Titanic) trifft die beiden erlebnishungrigen Mädchen aus Dortmund (Gitti & Roswitha Reinhardt), die seit Folge 10 im Harrods einkaufen … die sind nun erstens erschöpft und zweitens ist Papas Kreditkarte durchgescheuert … und daher unternimmt Joan mit den beiden Mädels einen Ausflug zu einer Pariser Schönheitsfarm, wo schlimme und schöne Dinge passieren … die Mädchen entdecken einen tollen Kajalstift und schminken sich auch im Gesicht damit … als plötzlich …

5. März 2011: Folge 29

Schach mit der Dämonin

Joan Sinclair – Schach mit der Dämonin

Die verbeamtete Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) wird aus dem Vorruhestand reaktiviert – die Welt braucht ihr Gespür und ihre Trinkfestigkeit! Mit dabei – ganz neu – ihre Sekretärin Glenda Perkins (Beulah Bountey) … wird Joan auch diese Freundin mittel- oder langfristig über den Jordan bzw. in die Betty-Ford-Klinik schicken, so wie allen Anderen (Suka Sorglos, Wilma Mallmann, Billie Connolly) davor?
Doch bevor Sie sich dem Kampf gegen die Bösinnen dieser Welt widmet, feiert sie Geburtstag mit ihrer heissen Matraze Roswitha Collins (Roswitha Reinhardt) und ihren Freundinnen Steffi & Sheela Connolly (Steffi Steiff und Gitti Reinhardt) sowie Suko & Shao (Fixi Fate und Trixi v. Heute) … plötzlich wird sie in eine Schreckensdimension teleportiert! Dort ist sie eine übergewichtige, abgehalferte Transvestitte names Vera Titanic und wird von der total gemeinen Dämonin Dr. KT Octavia (Emily Collier) bedroht. Zudem muss sie in einem heruntergekommenen Tingeltangel (AHA) ihr trauriges Dasein fristen … als Oberbumsnutte einer Gruppe untalientierter Damenwäscheträgerdarstellerinnen … Wird sie aus diesem Albtraum erwachen?

6. Dezember 2008: Folge 28

Liebe, die der Teufel schenkt

Die letzte Show der monatlichen Reihe konnte leider nicht mehr stattfinden.

1. November 2008: Folge 27

Sandra und ihr zweites Ich

Gaststars: Gitti & Roswitha Reinhardt

4. Oktober 2008: Folge 26

Dr. Tods Höllinnenfahrt

Gaststar: Trixie von Heute & Emily Collier

6. September 2008: Folge 25

Die lächelnde Henkerin

Die lächelnde Henkerin (KoRa van Tastisch) kicherte, giggelte, schmunzelte – kurzum, sie machte ihrem Namen alle Ehre. Die ersten Menschen starben. Scotland Yard jagte die Mörderin im Zeitrahmen des laufenden Tarifvertrages sozusagen rund um die Uhr …
Währenddessen ganz woanders: Auf einer uninteressanten Insel ist eine kleine Reisegruppe aus Dortmund eingetroffen. Die jungen Leute wollen einen Grusel-Urlaub in England verbringen und haben sich die bisher nicht erwähnte Burgruine als Unterschlupf für die Nacht ausgesucht. Allerdings ahnen sie natürlich nicht, dass es sich um einen Hexenort handelt und dass eine Henkerin unterwegs ist, um den Sataninnensort zu schützen …
Inzwischen sind Joan Sinclair (Vera Titanic) und Billie Connolly (Margot Schlönzke) mit dem Zug 1. Klasse auf die Insel gefahren und ganz schön knülle von dem angebotenen Freisekt ... sie erleben eine schreckliche Überraschung; als sie (also die Henkerin) ihre Kapuze wegreißt und somit ihre wahre Identität lüftet ...

Für die Gruseltour reisen aus Dortmund u.a. an: Gitti und Roswitha Reinhardt, Trixi v. Heute, Emily Collier, Dick, Doof & Durstig, Sydney Rome & Paris Dakar, Liesbeth Prölls, Gilda Gay, Chantallé Chigallé

2. Juni 2008: Folge 24

Die Höllenfahrt der Havelperle

Gaststar: Jinnifer Hartz

5. April 2008: Folge 23

Nachtclub der Vampire

Gaststars: Gitti & Roswitha Reinhardt

1. März 2008: Folge 22

T.I.T.T.E.N. am Terror-See

Joan Sinclair – T.I.T.T.E.N. am Terror-See

Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) und englische Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) müssen den Verlust von Willma Mallmann (KoRa van Tastisch) erst einmal verkraften und machen daher Urlaub am sichersten Badeort des Vereinigten Königreiches: dem idyllischen Terrorsee im schottischen Hochland.
Dort leitet die geniale, trinkende, schminkende und singende Jugendgruppenleiterin Mrs. Rums-Bums (Daphne deBaakel) ein Jungpfadfinderinnenlager der wohltätigen Organisation der »Teetrinkenden Indigenen Transvestitischen Tragischen Englischen Nachbarinnen«. Um den Sektkonsum von Mrs. Rums-Bums finanzieren zu können, veranstalten die jungen T.I.T.T.E.N.-Mädels einen kleinen Basar. Dort bieten sie den Badegästinnen mundgemalte Bilder sowie fußgefertigte Pralinen an, die reißenden Absatz finden. Mrs Rums-Bums trinkt aus Versehen am Morgen des Basars nicht ihr gewohntes Glas Kreislauf-Sekt, sondern naturtrübe … nun ja … es sieht jedenfalls aus wie Apfelschorle … und verfällt auf die innovative Idee, die Weltherrschaft zu erringen. Aus Gründen, die nur ihr bekannt sind, erfolgt das durch Gesangsdarbietungen ihrer Schützlinge.

Werden unsere beiden Freundinnen dieses Debakel beenden können?

2. Februar 2008: Folge 21

Würfel des Unheils

Joan Sinclair – Würfel des Unheils

She´s back! (Sie hat einen Rücken!): Das Joan-Sinclair-Team ist wieder da und ermittelt in einem dramatischen Fall von Weltherrschafts-Erringungs-Versuch … im OSTharz! Nach der Methode »I maked myself nothing-me, nothing-you out of the dust« (Ich machte mich mirnichts, dirnichts aus dem Staub; O-Ton Gitti Reinhardt) wird auch 2008 wieder hart, aber herzhaft ermittelt:
Ost-Harz, Februar 2008 – ein sexuell aufreizendes Geschwisterpaar kraxelt im deutschen Mittelgebirge so herum und verletzt sich belanglose Körperteile … mit Schrecken bemerken sie den geringen Hämoglobingehalt des heraussprudelnden Blutes und die grauenerregende Gestalt, welche die Gebirgsspalte verläßt … es ist Asmodina (Tilly Creutzfeldt-Jakob), die Tochter der Hölle … sie hat den Würfel des Unheils in ihre Gewalt gebracht. Mit jedem Würfelspiel gebiert sie neue unheilvolle Travestieauftritte … und sie versucht, die Weltherrschaft zu erlangen!
Wird es ihr gelingen, oder werden unsere idealgewichtigen Geisterjägerinnen Joan Sinclair (Vera Titanic), Billie Connolly (Margot Schlönzke) und Wilma Mallmann (KoRa van Tastisch) dem Trieben Einhalt gebieten können?

1. Dezember 2007: Folge 20

Drei Dämoninnen vom Grill

Joan Sinclair – Drei Dämoninnen vom Grill

Irgendwann in den 1980er Jahren fielen drei vergleichsweise schlanke, vergleichsweise wohlfrisierte, vergleichsweise Damen in ihrem Grill-Container in die Tiefkühltruhe und erstarrten bei -18 Grad in ihrer Bewegung … bis Heute! Aus verschiedenen Gründen verursachten die leicht angeschwippste Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic), die auch ganz spezielle Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) sowie die nikotinfreie deutsche BKA-Beamtin Wilma Mallmann (KoRa van Tastsich) die Auftauung (existiert dieses Wort überhaupt?) der drei heissen Dinger, die Mauerfall, Abdankung von König Birne I. sowie Abschied von der DM verpasst haben. Aufregende Verwicklungen sind unvermeidlich, ebenso unvermeidlich sind Auftritte von Damenwäscheträgerinnen sowie der Verzehr von Wurst, Kola und trockener Weissweinschorle auf der Bühne!

3. November 2007: Folge 19

Angst über London

Joan Sinclair – Angst über London

Ein schröckliches Unheil bahnte sich an … London sollte Ziel eines furchtbaren Infernos werden, denn Conny’s Container und Rudi’s Re’ste Rampe wollten einen Mega-Super-Duper-Ringadingadingdong-Laden mitten in der Stadt eröffnen und alles mit ihren minderwertigen Waren verseuchen! Achja, und Asmodina, die Teufelstocher, wollte die Weltherrschaft erringen. Die medial begabte Myriam diCarlo (Gaby Tupper) konnte dies’ alles mit ihrem geheimnisvollen dritten Auge sehen und musste es verhindern!
Sie informierte mit Hilfe eines ausgeklügelten und raffinierten Planes, der bei Redaktionsschluss noch nicht feststand, die drei Geisterjägeinnen von der drohenden Zukunft, und diese unternahmen Alles, um die Phrope … Profe … die Wahrsagung nicht in Erfüllung gehen zu lassen. Doch werden sie es schaffen und London sowie den Ablaufplan retten?

6. Oktober 2007: Folge 18

Judy Spinnenfluch

Joan Sinclair – Judy Spinnenfluch

In der Vergangenheit wurden ein Mädchen namens Judy (Liesbeth Prölls) und ihr Vater von einem Lynch-Mob in ihrem auffallend großen Landsitz grausam getötet, wobei Judy vorher noch geblendet wurde und ihr Augenlicht verlor. Autsch! Schön ist was anderes … aber … naja, so musste sie zumindestens nicht mit ansehen, wie schlecht sie bei Drospa für ihre Auftritte geschminkt wurde. Kurz vor dem Überfall des Pöbels gab der alte Vater Judy noch einen Trank zu trinken, der dafür sorgt, dass seine Tochter nicht wirklich sterben konnte und sie von nun an eine gespaltene Persönlichkeit besitzen sollte: Zum Einen die brave Judy, zum Anderen eine dämonische Spinne … Hui-ui-ui-ui-ui-ui-ui!

Nach 231,3 Jahren (heute!) ist das alte Haus vollkommen verändert: Es wurde zu einem leicht ange-schimmelten Landhotel mit Bowlingbahn umgebaut, das aufgrund des fehlenden WLans nur sehr schlecht gebucht wird. Eine kleine Gruppe DWTs macht einen Harmonie-Urlaub dort und wird teil-weise gemeuchelt! Zudem hallt das geheimnisvolle Lied »Ich hab’ Angst!« durch die modernden Gänge … Die drei Geisterjägerinnen Joan Sinclair (Vera Titanic), Billie Connolly (Margot Schlönzke) und Wilma Mallmann (KoRa van Tastisch) sammeln in der Nähe Pilze, Beeren oder weiss-der-Kukuck-was … jedenfalls hören sie das grauenvolle Geschrei und müssen wohl oder übel helfen, denn die Spinnenlady will die Weltherrschaft an sich reißen! Nach kurzer Zeit verwandelt sich auch Judy in eine Riesenspinne und greift die Geisterjägerinnen an…
Werden unsere voll schlanken Geisterjägerinnen dem grauenvollen Treiben ein Ende setzen können?

1. September 2007: Folge 17

Die Geisterbraut

Joan Sinclair – Die Geisterbraut

Vor 25 Jahren tötete Harry Erskine in der Hochzeitsnacht seine etwas angenuttete Braut Susan Erskine (Coco Lorés), da diese ein Verhältnis mit Peter McCurtin hatte. Erst wollten diese beide noch jedes Zimmer des Hauses »einweihen«, und nun war sie tot...aber ihr Geist lebte weiter und schwebte, an einer Gitarre zupfend (die am gleichen Tag bei einem Autounfall ums Leben kam) durchs Haus und sang schöne Lieder mit glockenheller Stimme. Das Mord-Haus stand lange leer und wurde 25 Jahre später zu einem Heim für (breitbeinig) gefallene Mädchen...Heute!

Die gefallenen Mädchen nervten mit ihren schorfigen Knien und ihrem ständigem Gejammer (»Ich bin so dick/hässlich/bedauernswert!«, »Wie sehen denn meine Fingernägel aus!«, »Ob Justin/Kevin/Mike mich so liebt wie Jacke-Lihne/Mandy/Pahmelah?«) die leicht angeweste Susan sehr, so dass Sie sie umbrachte. Die Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) und die deutsche BKA-Beamtin Wilma Mallmann (KoRa van Tastisch) begleiteten aus Langeweile englische Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) bei einer Reportage in das Haus. Da sie beide verbeamtet sind, müssen sie dem grauenvollen Treiben ein Ende setzen, obwohl sie lieber ein Glas Sekt getrunken hätten. Werden sie es schaffen?

2. Juni 2007: Folge 16

Die schöne aus dem Totenreich

Joan Sinclair – Die schöne aus dem Totenreich

Bei einem Betriebsausflug ins Dosenmoor bei Rendsburg in Norddeutschland begegnen Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic), englische Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) und die BKA-Beamtin Wilma Mallmann (KoRa van Tastisch) den beiden Frauen Wiebke & Frauke (Gitti & Roswitha Reinhardt). Ein plötzlicher Regenschauer lässt sie in eienr alten Hütte Schutz suchen. Dort steht ein Tor zu Atlantis, welches von Billie geöffnet werden kann … und dort begegnen sie der schönen Kara…

Jahrtausende hatte sie im goldenen Schlaf gelegen! Die Tochter des Sehers von Atlantis, die schöne Kara (Camelia Light), hatte rechtzeitig vor dem Untergang ihres Landes einen vorübergehenden Freitod gewählt und sich es in einem goldenen Sarg gemütlich gemacht. Erst, wenn auch schlechtgekleidete Frauen von Drüben hohe Ämter bekleiden dürften, würde sie aus dem Schlaf erwachen. Im Jahre 2005 war es bereits soweit, aber Kara ließ sich halt gerne etwas Zeit beim Aufstehen … so öffnete sie dann im Sommer 2007 ihren Sarg. Doch »Oh Schreck!«, der Deckel hatte nicht vollkommen dicht abgeschlossen und so war ihre einstmals so schlanke Figur durch eingedrungenes Kondenswasser (oder war es gar Kondensmilch?) aufgedunsen! Nur der Trank des Vergessens (= Sekt auf Eis) kann da Abhilfe schaffen, doch er wird im Haus der jammernden Seelen verwahrt. Können unsere Geisterjägerinnen diesem Treiben ein fettarmes Ende bereiten?

7. April 2007: Folge 15

Das Todeskabinett

Joan Sinclair – Das Todeskabinett

Todesangst verzerrte das Gesicht der/s Damenwäscheträger/in/s. Im Lichtkegel der Taschenlampe blitzte ein Messer auf. »Das könnt Ihr nicht machen!« schrie sie/er ... Zynisch antwortete ihm eine kalte schlanke Frauenstimme: »Das wirst Du gleich sehen.«

Die beiden ungleichen Schwestern des Grauens (Gitti und Roswitha Reinhardt) hatten sich geschworen, jede/n, der/die ihre Ruhe in ihrer Pension Zur stillen Mörtze an der blauen Oertze stören würde und zudem ihrem adoptierten jungen Mann (Trixi v. Heute) zu nahe kommen würde, zu vernichten. Das arglose Personal der leicht angeschmuddelten Pension, die Köchin (Jinnifer Hartz) und das Stubenmädchen Theresa (Liesbeth Prölls) war ahnungslos und antriebsarm. Die Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic), englische Journalistenkolleing Billie Connolly (Margot Schlönzke) und die deutsche BKA-beamtin Wilma Mallmann (KoRa van Tastisch) reagieren auf derlei Ansinnen besonders empfindlich und werden die beiden schlanken Schwestern erbarmungslos verfolgen. Doch werden sie die Welt retten können?

3. März 2007: Folge 14

Hügel der Gehenkten

Joan Sinclair – Hügel der Gehenkten

Die schöne Sapphi (Tilly Creutzfeld-Jacob) brachte Alle fast um den Verstand. Mit ihrer atemberaubenden Figur und der glockenhellen Stimme eroberte sie die jungenhaften Herzen der Zuschauer bei ihrem Auftritt in dem Tanzschuppen Hügel der Beschränkten im Sturm. Doch ein übles Geheimnis umwaberte ihre einladenden Hüften wie Fliegen die Biotonne in einem Weddinger Hinterhof während eines heißen Sommers!
Sie war die Tochter des schmuddeligen Schamanen Holzauge, der gemäß dem alten Spruch »Holzauge, sei wachsam!« sein Luder von Tochter auf Schritt und Tritt überwachte. Um der aufglodernden Flut (E. Stoiber, 2006) von Anhängern Herr zu werden, schickte er Myraden von schlecht gekleideten Damenwäscheträgern in den Schuppen, um Sapphis Stimme mit misstönenden Gesängen zu übertönen. Wenn die DWTs versagten, würden sie gehängt … und daher entstand der Titel der heutigen Folge.

Werden die Geisterjägerinnen dem Grauen ein Ende setzen können?

3. Februar 2007: Folge 13

Die Teuflin trägt Woolworth

Joan Sinclair – Die Teuflin trägt Woolworth

Die neue Chefredeakteurin der Bäckerblume, Kora Prada (KoRa van Tastisch), unterwirft die etwas angestaubte Bäckereifachzeitschrift einem sensationellem Re-Branding! Mit aufsehenerregenden Fotostrecken über die Produktion von Persipan-Hörnchen katapultiert sie den Umsatz dieses minderwertigen Produktes aus gemahlenen Aprikosenkernen in schwindelerregende Höhen … und auch ihr neuester Coup verheißt Ungeahntes!
Mit einem glamourösen Mode- und Gesangs-Wettbewerb will sie das neue Titelmädchen für die Bäckerblume aussuchen. Bei dem Bezirks-Wettbewerb unter allen Weddinger Bäckerei-Fachverkäuferinnen treibt sie aber alle Mädchen mit ihren bösen Kommentaren in den Wahnsinn respektive in den Selbstmord.

Die böse Madame Maoam, die Confer… Confereu… die Veranstalterin des Spektakels hat dabei eigene Pläne: Unterhalb des Selbstmordfensters installiert sie eine Pürier-und Häckselmaschine, um aus den armen dummen jungen Dingern eine hautstraffende Gesichtsmaske herzustellen. Überraschenderweise gleicht Madame Maoam der Geisterjägerin Joan Sinclair aufs Haar — aus flugs zusammengestückelten Näh- und Bratwurstresten zaubert sich Joan eine Kopie des madamigen Kostüms und übernimmt die Rolle der Madame Maoam.
Werden die Geisterjägerinnen nun diesem poinierten und mit amüsanten Apercus gespickten etwas unübersichtlichem Treiben eine Ende setzen können – und wollen?

6. Januar 2007: Folge 12

Die Teufelsuhr

Joan Sinclair – Die Teufelsuhr

Eine gute Bekannte der Geisterjägerinnen, Nadine Berger (Trixie v. Heute), hatte einen exotischen Beruf: Sie war Schauspielerin! Nun wollte sie heiraten und hatte die drei Freundinnen zu ihrer fantastischen Party nach Wales eingeladen.
Doch sie hatte übersehen, dass der lärmempfindliche Teufel in der Standuhr des Landhauses hauste – und erst vor wenigen Tagen hatte er sich ihr in Form furchterregender Kindern geoffenbart und ihren Tod vorausgesagt, wenn die Partymusik lauter als 25 Dezibel werden würde. Doch weil die Schnittchen schon geschmiert waren und Nadine ihr Tanzbein gerne zu der Musik von Technotronic schwang, sollte die Party dennoch stattfinden.
Werden die drei hungrigen Geisterjägerinnen dem bösen Treiben rechtzeitig vor dem Hauptgang ein Ende setzen können?

2. Dezember 2006: Folge 11

Die Töchter der Hölle

Joan Sinclair – Die Töchter der Hölle

1806, Sheldon Castle: Die relativ gutaussehende Gräfin Barthony (Gitti Reinhardt) war tot – gestorben an einer zu gierig heruntergeschlungenen Lakritzschnecke. Aus einer in der Regel nachlässigen beachteten Tradition heraus wurden alle verstorbenen weiblichen Gäste von Sheldon Castle in der Abtei des Schlosses bestattet und zudem mit einem komplizierten Fluch belegt: Wenn an einem dritten Sonntag im Monat des Jahres, an dem eine der Toten aufs Haar gleichende Schlossherrin auf Sheldon Castle weilen sollte – wenig überraschend handelt es sich hierbei um Lady Sheldon (Roswitha Reinhardt) – eine junge Frau der Toten auf die Lippen blutete, würde diese zum untoten Leben erweckt.

Wie das Leben und der Ablaufplan es wollten, krochen zweihundert Jahre später die junge Drospaverkäuferin Laura Patton und ihr Freund Jim Cody, ein junger Reporter, durch die verfallenen Mauern der alten Abtei… Langer Rede, gar kein Sinn: Die zum untoten Leben erwachte Gräfin Barthony sowie Lady Sheldon vereinigten sich, um gemeinsam nach der Weltherrschaft zu greifen.
Werden die Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic), Billie Connolly (Margot Schlönze) und Suka (Vechta Varblos) die Welt retten können?

4. November 2006: Folge 10

Die teuflischen Puppen

Joan Sinclair – Die teuflischen Puppen

Schon wieder war Pamela Drombowski (Gaby Tupper) bei der Wahl zur Verkäuferin des Monats unterlegen ... erneut gegen ihre ärgste Rivalin in der Kosmetikabteilung, die 17jährige Auszubildende Kora Schwarz (KoRa van Tastisch). Das konnte sie sich nicht länger bieten lassen! Sie ließ sich in die Spielzeugabteilung versetzen, um einen Racheplan auszuarbeiten: Mit Hilfe des Satans, dessen E-mailadresse sie von zwei Klofrauen aus der Schnäppchenmarkt-Abteilung im Untergeschoss erhalten hatte, bestellte sie in Hongkong eine große Ladung lebensgroßer sprechender Spielzeugpuppen.
Deren rückwärtigen Schalter stellte sie einfach auf »BÖSE« um und das Grauen nahm seinen Ausgang...

Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic) will während der Arbeitszeit für ein für den weiteren Verlauf der Handlung unbedeutendes Kleinkind ein Spielzeug erwerben und wird in den Strudel der Ereignisse hineingezogen. Wird sie zusammen mit ihrer englischen Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) und ihrer grenzdebilen Assistentin Suka (Vechta Varblos) die Welt retten können?

7. Oktober 2006: Folge 9

Blutiger Halloween

Joan Sinclair – Blutiger Halloween

Halloween - Fest der fröhlichen Masken. Im Mädchenpensionat Zur flotten Lotte ereignet sich ein tragisches Unglück.
Als die kleine Angela (Tilly Creutzfeld-Jacob) wegen ihres unangenehmen Geruchs von den anderen Kindern gehänselt wird, stürzt sich das plumpe dumme Ding freiwillig aus dem Fenster. Trotzig, wie sie nun mal ist, stirbt sie anschließend einen langweiligen Tod. So weit, so tot.

Jahre später: Wieder findet ein buntes Halloweenfest statt. Die drei Geisterjägerinnen Joan Sinclair (Vera Titanic), deren englische Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) und die grenzdebile asiatische Assistentin Suka (Vechta Varblos) werden zum Trinken eingeladen. Das fröhliche Treiben beginnt … doch unter einer der Masken lauert der Tod. Grausam und gnadenlos schlägt die unheimliche Mörderin zu und die nachlässig kostümierten Mädchen fallen ihr wie überreife Pflaumen in die schrundigen Hände. Wenn sie wieder ein Opfer gefunden hat, dann hallt ihr Gesang triumphierend durch den Handarbeitsraum: »Heute ist Halloween … Halloween … Halloween …«
Werden unsere Heldinnen erneut das mittlerweile schon ziemlich leere Mädchen-Pensionat erneut retten können?

2. September 2006: Folge 8

Der Leichenbrunnen

Joan Sinclair – Der Leichenbrunnen

Die schwarze Kora hatte Angst – Todesangst! Den Häscher des Grafen war sie entkommen, doch nun stand er vor ihr, der Mann, den alle fürchteten. Baxmann – das Ungeheuer. Der Herr über den Leichbrunnen. Mit beiden Händen hielt er sein Mordinstrument umklammert, für das er berüchtigt war. Die Axt. »Habe ich Dich, Du schwarze Hexe,« keuchte er und stiert die schöne Kora an…
Dieses schaurige Ereignis trug sich vor Jahrhunderten zu. Die fortschrittliche und erfolgreiche Selfmade-Millionärin Kora Hart (KoRa van Tastisch) begab sich aus Langeweile in eine psychotherapeutische Behandlung. Dort wurde sie mithilfe der umstrittenen Tiefen-Hypnose mit ihrem Vorleben konfrontiert und ein bei Redaktionsschluss noch nicht feststehendes Grauen nahm seinen schauerlichen Ausgang. Vermutlich würde wieder irgendjemand nach der Weltherrschaft greifen!
Werden die Geisterjägerin Joan Sinclair (Vera Titanic), Billie Connolly (Margot Schlönze) und Suka (Vechta Varblos) die Welt retten können?

18. Juni 2006: Folge 7

In den Horror-Katakomben von Tuntenhausen

Joan Sinclair – In den Horror-Katakomben von Tuntenhausen

Joan Sinclair und Billie Connolly nehmen an einem Linda-Blair-Liederabend in Bayern teil. Nachdem die Durchschrift des Spesenabrechnungformulars in die Kanalisation gefallen ist, klettern sie hinterher und begegnen dem Grauen: Stinkerella (Stella deStroy), eine unglaublich abscheulichen abgehalferten Travestitin, die sich hierher zurückgezogen hat, nachdem ihr Cabaret So-oder-so mangels Zuschauerinneninteresse geschlossen wurde. Mit sich hat sie noch andere Monstertunten versammelt, die dort unten ihre grausamen Lieder darbieten. Überraschenderweise wollen sie nach einer längeren basisdemokratischen Diskussion die Weltherrschaft erringen, um eine zehnstündige TV-Show mit allen ihren großen Erfolgen für die Menschheit verpflichtend zu machen.
Werden Joan Sinclair und Billie Connolly die Welt retten können?

21. Mai 2006: Folge 6

Mandragoras Rache

Joan Sinclair – Mandragoras Rache

Joan Sinclair und Billie Connolly unternehmen eine schöne Kaffeefahrt mit der AG »60+« von Scotland Yard auf die Blumeninsel Mainau. Doch anstatt die hinreißenden Blumenrabatten genießen zu können werden sie in den Strudel der Ereignisse gezogen. Mandragora (Gitti & Roswitha Reinhardt), die Pflanzengöttin, will die Blumen der Insel befreien, die ihrer Meinung in Knechtschaft gehalten werden und von Seniorinnen in beigefarbener Kleidung von ganz minderwertiger Qualität belästigt werden. Außerdem möchte sie die Insel beherrschen und strebt von dort die Weltherrschaft an. Dazu hat sie singende Pflanzen gezüchtet, die mit ihrem Gestank und Gesang die Menschheit vernichten wollen.
Werden Joan Sinclair und Billie Connolly die Welt retten können?

23. April 2006: Folge 5

Damona, Dienerin des Satans

Joan Sinclair – Damona, Dienerin des Satans

Damona (KoRa van Tastisch) will für den Satan die Weltherrschaft erringen - und dazu noch die Gratis-Ausgabe von Schaumwein für alle Kleiderträgerinnen. Dafür baut sie ein unglaublich mächtigen Frauenorden auf, deren Mitgliederinnen alle Männer, die mit ihnen in Kontakt kommen, durch ihren furchtbaren Gesang töten müssen. Die potentiellen Ausgehpartner für die Tochter des Lichts Joan Sinclair (Vera Titanic), deren englische Journalistenkollegin Billie Connolly (Margot Schlönzke) sowie überraschenderweise auch für die grenzdebile asiatische Assistentin Suka (Vechta Varblos) schwinden rapide dahin.
Billie Connolly lässt sich in den Orden einschleusen und kann, weil sie ja »verhext« wurde, gleich noch ein paar unliebsame männliche Bekannte der drei Freundinnen elegant um die Ecke bringt. Trotz der Überzeugung, dass Gratis-Schaumwein eine gute Sache sei, entschließen sich Joan Sinclair und Billie Connolly, den Damona-Orden zu vernichten.
Werden Joan Sinclair und Billie Connolly die Welt retten können?

19. März 2006: Folge 4

Totenchor der Tunten

Joan Sinclair – Totenchor der Tunten

Nachdem Joan Sinclair, Billie Connolly und Suka sich die Liebesgrüße aus Moskau abgeholt und eine Verschlüsselungsmaschine zurück in den Besitz von Scotland Yard gebracht haben, fahren sie zur Entspannung im Luxus-Reisezug zurück nach London. Die Fahrt haben sie durch das unermüdliche Anhäufen der Kaisers-Treueherzen zusammengesammelt.
Einerseits müssen sie den unerklärlichen Mord an einem amerikanischen Geschäftsmann aufklären, der in der Nacht durch zwölf unterschiedlich tiefe Messerstiche ermordet wurde, und anderseits haben sich im Zug Tunten zu einem Totenchor versammelt. Sie wollen durch ihre schauerlichen Gesänge ihre oberste Ghoulgöttin, die heterosexuelle Mary Zentis, wieder zu Kräften bringen, so dass diese alle Bühnen der Welt an sich reißen kann.
Während die Geisterjägerinnen alles daran setzen, den Totenchor zum Verstimmen zu verbringen, verlangt die Detektivin Herculeuse Poirette (Kaey Tering) unermüdlich eine große Versammlung im Salonwagen, um den Mord aufzuklären. Werden die Geisterjägerinnen sowohl den Mord aufklären als auch die Welt retten können?

19. Februar 2006: Folge 3

Das Leichenhaus der Lady Lisbeth

Joan Sinclair – Das Leichenhaus der Lady Lisbeth

Im 18. Jahrhundert schnackselt die schöne Lady Lisbeth (Liesbeth Prölls) viel herum und wird aus Strafe von ihrem Gatten eingemauert. Sie verflucht Alle. Mittlerweile ist das alte Schloss zu einem Mädchenpensionat geworden. Nachdem drei Mädchen durch grauenvolles Make-Up entstellt auch noch tot aufgefunden wurden, werden Joan Sinclair und Billie Connolly als Undercover-Lehrerinnen für Getränkekunde und Kreatives Schreiben eingestellt, um die Morde aufzuklären.
Lady Lisbeth ist zum leben erweckt, weil ein paar dumme Gören mit ihrem minderwertigen Schminkzeug an die Wand der eingemauerten Lady schrieben und sie damit erweckten. Während einer Schulvorstellung zu St. Marymead sucht die Supertussi holt Lady Lisbeth die Mädchen mit dem Vampirkuss zu sich.
Werden Joan Sinclair und Billie Connolly die Welt retten können?

15. Januar 2006: Folge 2

Schreie aus der Tuntengruft

Joan Sinclair – Schreie aus der Tuntengruft

Joan Sinclair und Billie Connolly hatten sich wegen der Rettung der Welt eine Kur verdient. Aus Kostengründen werden von der Kasse Kuren jedoch nur noch in Osteuropa bezahlt. Deshalb fuhren Joan Sinclair und Billie Connolly auf die Beautyfarm Schloss Röck, wo die schöne, aber leicht überforderte Institutsleiterin Yvonne Rocher (Gaby Tupper) das Institut regelmäßig in den Konkurs treibt.
Die aus Joan Sinclair und Billie Connolly abgesaugten unglaublichen Mengen Fett und Alkohol leitet Yvonne aus Versehen nicht in die Küche um, sondern direkt in die Schlossgruft.
Die dort eingemauerten Tunten erwachten zum Leben und erhoben wie gewohnt ihre schlimmen Stimmen...
Doch Joan Sinclair und Billie Connolly konnten einmal mehr die Welt retten!

20. November 2005: Folge 1

Travestie aus der Hölle

Joan Sinclair – Travestie aus der Hölle

Joan Sinclair und Billie Connolly weilen zu einer Schnapsverkostung auf dem Brocken im Harz in einer Filiale der BarbieBar.
Asmodina, die Teufelstochter (Kaey Tering) liest aus dem Necronomicon, und das Tor zu einer anderen Welt öffnet sich. Der Chor der Kastelruther Spatzen, der dort eigentlich auftreten sollte, verwandelt sich in Dämonninen ... und diese veranstalten die Travestie aus der Hölle.
Werden Joan Sinclair und Billie Connolly die Welt retten können?


AHA-Berlin e.V.
Monumentenstraße 13
10829 Berlin
Tel: (030) 8962 7948
Seite: Die Gruft
Seite erstellt: 2011-10-31 11:56
Letzte Änderung: 2017-01-31 19:50