Bis zum Ende der Einschränkungen für Theater und Veranstaltungsorte finden in der AHA wegen der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen vor Publikum statt. Die AHA bleibt in dieser Zeit geschlossen, es gibt keine Ausnahmen. Statt dessen verlegen wir während der Schließung unsere Vereinsangebote soweit möglich ins Netz.

Auf dieser Seite findest Du Archiv der bereits stattgefundenen Livestreams.

Live Stream-Archiv

«   Seite 2 von 2

2. Mai 2020

Live-Stream – Wir hatten ja nix

30 Jahre Mauerfall! 30 Jahre Wiedervereinigung! Kaey und ihre Tochter Betty BücKse sind echte Ostperlen. Während Betty die Kindheit an der Ostsee fast wie im Urlaub verbracht hat, kämpfte ihre Mutter im Chemiegebiet in Halle Tag für Tag ums Überleben und schickte dem Kind wöchentlich Ostpakete.
Inzwischen haben sich beide in Berlin wiedergefunden und trinken regelmäßig, in ihrer neuen Heimat Neukölln, Karenabrause mit Nordhäuser Doppelkorn und Rotkäppchen. Jetzt endlich präsentieren sie auch ihre eigene Show »Wir hatten ja nix!«. Hier arbeiten sie ihr Ost-Trauma und die Ankunft im Westen auf. Zu erwarten sind schlimmschöne Shownummern und Produktpräsentationen.

Gesendet wird aufgrund der Corona-Pandemie im Livestream aus der AHA. Kaey und Betty sind es gewohnt, dass sie nicht ausreisen dürfen und sind zufälligerweise promoviert im Social Distancing. Immer nach dem Motto: Anschreien kann man sich auch mit 2 Meter Mindestabstand.
Unterstützt werden die Grazien von Clubkola, Katenbrot, Leckermäulchen, Melbaeisbechern, Zetti, Schlagersüsstafel, Sonjamargarine sowie Dederonstrumpfhosen unterstützt.
Stargast ist Kaey's Enkelin und Bettys Nichte Amy Strong. Die große Dürre der Travestie mit dem Kardashian Mund und dem Schaumstoff Arsch. Kaey ist eine Hinterhof-Diva die seit über einer Dekade Berlins Bühnen mit ihrem Gesang unsicher macht. Keine Saftkiste ist vor ihr sicher und ihre ersten Schritte hat sie in der AHA gewagt. Betty Bückse ist eine der unzähligen, unehelichen Töchter von Kaey. In Berlin ist sie als Ogerprinzessin oder auch Balrog der Travestie bekannt. Sie brilliert mit filigraner Makeup-Kunst und himmlischen Vollplayback-Performances.

2. Mai 2020

IDAHOBIT* in Corona-Zeiten

Wie kann ein IDAHOBIT* in Zeiten von Abstandsregelungen und Corona-Auflagen stattfinden? Was können wir tun, was dürfen wir tun? Alles nur virtuell oder was geht auf der Straße?

Diesen Fragen und vielen weiteren gehen wir auf den Grund und diskutieren unter anderem mit Dana vom Berliner CSD e.V. und Markus, unter anderem vom Bündnis gegen Homophobie, und Sebastian Walter (Berliner Abgeordnetenhaus) sowie euch und vielen weiteren Aktivist*innen. Die virtuelle Diskussionsrunde ist interaktiv und auch ihr dürft euch beteiligen. Lasst uns zusammen diskutieren und Pläne schmieden, stellt eure Fragen und bringt eure Ideen ein. Zusammen sind wir stärker!

IDAHOBIT* = Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*-phobie (auch bezeichnet als IDAHO, IDAHOT, IDAHIT)
22. April 2020

Slam des Westens 101

Auch die 101. Ausgabe vom »Slam des Westens«: sechs hoch motivierte und sozial gut distanzierte Poet*innen kommen zu Euch nach Hause ins Quarantäne-TV! Berlins erster Live-Online-Slam! Gerade jetzt im Shutdown brauchen wir auch Bühnenpoesie!

Mit: Ortwin Bader-Iskraut, Annette Flemig, Maik Martschinkowsky, Tonio Henze, Jessy James LaFleur, Marie-Theres Schwinn
Moderation: Volker Surmann

Hinweis

Erwerbstätige und ehrenamtliche Arbeit waren auch mit den zum Zeitpunkt des Livestreams geltenden  Ausgangsbeschränkungen weiterhin erlaubt. Die beteiligten Slamer verdienen ihren Lebensunterhalt mit ihrer kreativen Tätigkeit und haben freiwillig teilgenommen. Es waren 2 Poeten, 1 Moderator und 2 Techniker*innen in der AHA anwesend. Mit Hilfe eines kreisförmigen Auftrittsweges haben wir sichergestellt, dass der Sicherheitsabstand von 1,5 m zu jedem Zeitpunkt gewahrt werden konnte. Die weiteren Hygineneempfehlungen (Hände waschen, Flächendesinfektion) wurden ebenfalls genau beachtet.
Die AHA war während des Übertragungstermins nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

25. März 2020

Slam des Westens 100

Die 100. Ausgabe vom »Slam des Westens«: sechs hoch motivierte und sozial gut distanzierte Poet*innen kommen zu Euch nach Hause ins Quarantäne-TV! Berlins erster Live-Online-Slam! Gerade jetzt im Shutdown brauchen wir auch Bühnenpoesie!

Mit: Tony Hückel, Franziska Lepschies, Lisa Maria Olszakiewiecz, Bent-Erik Scholz, Samson und Paul Weigl
Moderation: Volker Surmann

Hinweis

Erwerbstätige und ehrenamtliche Arbeit waren auch mit den zum Zeitpunkt des Livestreams geltenden  Ausgangsbeschränkungen weiterhin erlaubt. Die beteiligten Slamer verdienen ihren Lebensunterhalt mit ihrer kreativen Tätigkeit und haben freiwillig teilgenommen. Es waren 6 Poeten, 1 Moderator und 1 Techniker*in und 1 Kameraperson in der AHA anwesend. Mit Hilfe eines kreisförmigen Auftrittsweges haben wir sichergestellt, dass der Sicherheitsabstand von 1,5 m zu jedem Zeitpunkt gewahrt werden konnte. Die weiteren Hygineneempfehlungen (Hände waschen, Flächendesinfektion) wurden ebenfalls genau beachtet.
Die AHA war während des Übertragungstermins nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

«   Seite 2 von 2