Bis zum Ende der Einschränkungen für Gastronomie und Kulturveranstaltungen finden in der AHA wegen der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen statt. Die AHA bleibt in dieser Zeit geschlossen, es gibt keine Ausnahmen. Statt dessen verlegen wir während der Schließung unsere Vereinsangebote soweit möglich ins Netz.

Auf dieser Seite findest Du eine Liste mit unseren regelmäßigen Onilne-Treffen und die Übersicht der nächsten virtuellen Termine. Bereits stattgefundene Veranstaltungen kannst du zum Teil noch im Livestream-Archiv anschauen.

Regelmäßige Online-Treffen

Plenum

Immer am letzten Montag im Monat ab 19 Uhr.

 

Du willst Dich in der AHA engagieren? Auch mal mitmachen? Dienste übernehmen? Hast eigene Ideen für Veranstaltungen? – Dann komm zum offenen Plenum der AHA!

Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie findet unser Planum als virtuelle Online-Konferenz statt. Alle Treffen sind offen für Alle. Wir verwenden die erprobte Plattform zoom.us und freuen uns auf euch.
Einwahldaten und die Info wie ihr daran genau teilnehmen könnt erfahrt ihr, wenn ihr uns eine Nachricht an virtuell@aha-berlin.de schreibt.

Virtuelle Termine und Livestreams

 
Eingeschränkter Veranstaltungsbetrieb!

Wegen der Corona-Pandemie findet zur Zeit ein eingeschränkter Veranstaltungsbetrieb statt. Ein Teil unserer Treffen und Kulturveranstaltungen finden statt dessen online statt.

    

Samstag, 24. April 2021 20:00–23:00

José B.: L'Amour? Voilà!

Ein Konzert-Abend für, wider und mit Liebe

Ein Franzose singt! »Ah, magnifique« Der Franzose singt Chansons! »Oh, fantastique« Der Franzose singt Chansons über die Liebe! »Waouh, exceptionnel«

Bei einer solchen Ankündigung denkt mensch sich sofort eine Baskenmütze zu dem Künstler, vielleicht Champagner auf der Bühne, auf jeden Fall Baguette und alles ist Jacques Brel und Edith Piaf.
José B. bedient sich gern den Clichés und besingt am allerliebsten die Liebe à la française.

Der schon viele Jahre in Berlin lebende Franzose hat regelmäßig mit der Eurovision Song-Contest Veranstaltung in der AHA die Bühne betreten – nicht nur mit Liedern über die Liebe oder Liedern auf Französisch. Er kann aber viel mehr als ESC-Songs und ihm fehlt die Bühne!

Deshalb präsentiert er gegen den Lockdown-Blues seinen frivol-romantischen Chanson-Abend als Live-Stream auf Facebook und YouTube und danach so oft ihr wollt auf dem YouTube-Kanal der AHA.
Auf dem Programm stehen zwölf französische Chansons, die die großen Konzepte französischer Liebe besingen: L’Amour Fou, L’Amour Passionnel, L’Amour Erotique und natürlich die erste große Liebe. Ouh là là!
Doch bevor die Leidenschaft zu groß wird bringt Gaby Tupper die bürgerlich-deutsche »Kritikerin der Liebe« das Publikum und auch José auf den Boden der Berliner Tatsachen zurück und mit Verve und ein bißchen Berliner-Schnauze wird die Liebe betratscht. Oh mon Dieu!

Freut euch auf Lieder von Patricia Kaas, Isabelle Aubret, Nana Mouskouri, Michel Legrand, einige Lieder des Grand-Prix d’Eurovision de la Chanson sowie eine kleine Hommage an die viel zu früh verstorbene Francoise Cactus.

Es wird emotional, authentisch, oft persönlich und noch öfter leicht schamlos.

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-03-14 13:52  2021-04-19 09:58

Montag, 26. April 2021 19:00–22:00

Plenum – Virtuell & Öffentlich

Mitreden, Mitgestalten, Mitentscheiden

Du willst Dich in der AHA engagieren? Auch mal mitmachen? Dienste übernehmen? Hast eigene Ideen für Veranstaltungen? – Dann komm zum offenen Plenum der AHA!

Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie findet unser Planum als virtuelle Online-Konferenz statt. Alle Treffen sind offen für Alle. Wir verwenden die erprobte Plattform zoom.us und freuen uns auf euch.
Einwahldaten und die Info wie ihr daran genau teilnehmen könnt erfahrt ihr, wenn ihr uns eine Nachricht an virtuell@aha-berlin.de schreibt.

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-03-14 14:01  2021-03-14 14:01

Montag, 26. April 2021 19:00–23:00

Tag der Lesbischen Sichtbarkeit

Livestream

Am 26. April ist der Tag der Lesbischen Sichtbarkeit und bei uns im Stream gibt es ein Programm mit bunter L* Vielfalt aus Berlin, Deutschland und der Welt.

Neben Interviews mit Menschen aus verschiedenen L*-Projekten und Aktivist*innen haben wir ein Programm mit kurzweiliger Unterhaltung, aktuellen Ein- und Ausblicken in Politik und Gesellschaft, neue Filme und musikalische Premieren für euch zusammengestellt.

Wir freuen uns unter anderem auf Sigrid Grajek (Coco Lores), On Behalf of Rosy, StrangerArea, LesLeFam e.V., Mechthild Rawert (SPD, MdB), L-SUPPORT e.V., Dyke* March Germany, RuT Berlin e.V., Lady-Night-Talk vom Vielbunt e. V., Gaby Tupper/Trash Goddess in Film, Lesbenring e.V., QUEERAMNESTY BERLIN (Amnesty International Germany e.V.), Annet Audehm (L* Aktivistin), GirlsTown (Partyreihe), PINK.LIFE u.v.m.

Der Tag der Lesbischen Sichtbarkeit in der AHA wird ehrenamtlich organisiert in Kooperation zwischen AHA-Berlin e.V. und dem Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest (BLN) mit Unterstützung verschiedener Personen.
Wenn auch du Mal etwas organisieren oder dich mit einbringen möchtest, dann schreib uns einfach an info@aha-berlin.de.
Rückfragen an das Orga-Team bitte direkt an lesbisch@aha-berlin.de

Info zu Hygiene-Regeln:
Sämtliche Personen, die sich an der Umsetzung der Veranstaltung beteiligen kennen die aktuell geltenden Corona-Regeln und halten sich auch daran. Insbesondere zählen dazu das Tragen einer Mund-Nasen-Maske außerhalb der Bühne und der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests für alle Vor-Ort Anwesenden. Außerdem ist die Zahl der zeitgleich anwesenden Personen auf ein Minimum begrenzt.

Um queere Kultur und lesbische Sichtbarkeit zu unterstützen, freuen uns über Spenden.

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-04-16 11:53  2021-04-17 13:27

Mittwoch, 28. April 2021 20:00–23:00

Slam des Westens #108 – Stream Edition

Poetry Slam Livestream

Wir trotzen Corona und bieten den kleinsten und feinsten Poetry Slam Berlins mit dem schönsten Livestream als Corona-Edition.

Moderation: Volker Surmann

Life in der AHA kostet der Slam des Westens 6 € Eintritt.
Der Stream ist kostenlos, aber wir bitten Euch, Euer Eintrittsgeld an die Poet*innen in den digitalen Hut zu spenden! Ihr tragt damit zur Existenzsicherung der Poet*innen bei und zum Erhalt des queeren Kulturraums AHA.
Paypal: slam@aha-berlin.de • Betreff Hutspende

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-03-14 14:05  2021-03-14 14:05

Freitag, 30. April 2021 20:00–23:00

Bridge Markland: räuber in the box

Schillers Räuber für die Generation Popmusik

Bridge Markland macht aus Schillers Sturm und Drang Drama »Die Räuber« eine rasante Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show. Auflehnung, Neid, Liebe, Starrsinn, Heldenwahn und Verzweiflung sind der Stoff des Dramas. Schillers heftige Sprache verstärkt Markland mit 155 Song-Einspielungen, Film-Musiken und -Zitaten. Das geht von Wagners Walkürenritt bis zu Lady Gagas »Pokerface«, vom Morricone-Hit »Spiel mir das Lied vom Tod« bis zur Titelmusik der Daily Soap »Verbotene Liebe«. Schillers Texte kommen aus dem Off, gesprochen von den Schauspielern Dieter Landuris, Friedhelm Ptok, sowie dem Chansonsänger Boris Steinberg und vielen anderen. Als Puppen agieren verschiedene Ken + Barbiepuppen, sowie ein original Nussknacker aus der DDR.

Der alte Graf von Moor vergöttert seinen hübschen Sohn Karl. Franz, der jüngere Sohn, sinnt auf Rache. Er will das Erbe an sich bringen: »Alles um mich her ausrotten, was mich einschränkt, dass ich nicht Herr bin.« Rammstein röhrt dazu »Ich will jeden Herzschlag kontrollieren«. Mit einem gefälschten Brief schwärzt er Karl beim Vater an. »It's Tragedy« ahnen die Bee Gees. Mit »Please Mr. Postman look and see if there is a letter for me« von den Carpenters wartet Karl in Leipzig auf Post vom Vater. Stattdessen kommt ein Brief des Bruders: »Du sollst hingehen, lässt dir der Vater sagen, wohin dich deine Schandthaten führen.« Er solle sich »keine Hoffnung machen«. Die Toten Hosen trösten: »Nur keine Panik, so schlimm wird es nicht! Mehr als deinen Kopf reißt man dir nicht weg!«. Aus Verzweiflung gründet Karl eine Räuberbande. »Räuber und Mörder! – So wahr meine Seele lebt, ich bin euer Hauptmann!« ruft Karl und Peter Fox ergänzt: »Ich bin die Abrissbirne für die d-d-d-deutsche Szene.« So nimmt das Drama seinen Lauf.

Bridge Markland spielt im schnellen Wechsel 9 Rollen: Franz von Moor, Karl von Moor, Der alte Graf von Moor, Amalia, Hermann, Daniel, Roller, Spiegelberg, Pater

Mit Musik von: Die Ärzte, Lady Gaga, Die Toten Hosen, Richard Wagner, Tim Bendzko, Whitney Houston, Rammstein, Franz Schubert, Gotye, Led Zeppelin, Céline Dion, Einstürzende Neubauten, Andrew Lloyd Webber, Faithless, Richard Wagner, Metallica, Amy Winehouse, Zarah Leander, Lorne Greene, Ennio Morricone (Spiel mir das Lied vom Tod u.v.a.), Heino, Public Enemy, Mariah Carey, Bloodhound Gang, Johann Strauss, Jan Delay, Hildegard Knef, Jeff Buckley, Die Puhdys, Subway to Sally, David Bowie, The Beatles, Elmer Bernstein / Die glorreichen Sieben, The Carpenters, Radiohead, Ina Deter, Bee Gees, MIA., Johnny Cash, Katja Ebstein, Simon & Garfunkel, D.A.F., Scooter, Human League, Brenda Lee, Peter Maffay, Elvis Presley, Songs aus den TV Serien: Dallas, Schwarzwaldklinik + Verbotene Liebe, und vielen anderen.

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-03-14 14:18  2021-03-14 14:25

Freitag, 7. Mai 2021 20:00–23:00

TGIF Shorts Vol. XI: Kinder, heut Abend, da such'n wir uns was aus...

Que(e)re Filme und cineastisches Entertainment im Kurzprogramm • Livestream

Mit Gaby Tupper von Losch und Sandra Polchow von Losch (Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest). Gast-Trash Göttinen: Vera Titanic von Losch

Das Team des Drag-Film-Talk-Show-Events TGIF - Trash Goddess in Film rund um Gastgeber*in Gaby Tupper bringt seit über 8 Jahren que(e)re Filme auf die Leinwand und cineastisches Entertainment auf die Bühne. Seit fast einem Jahr streamen wir auf Facebook und dem YouTube-Kanal der AHA. Community-Queen und Cineastin Gaby stellt dafür jeweils Lieblings-Filme unter einem Motto zusammen und diese dann mit Trailern und manchmal unnützem Zusatz-Wissen für euer Heimkino vor.

Im Mai steht die TGIF natürlich ganz im Zeichen von Marlene Dietrich.

Und auch diesmal könnt IHR als Zuschauer*in ein bisschen mehr bei der Show dabei sein: Nutzt die Online-Live-Kommentar-Funktion bei Facebook und YouTube – nicht nur für Likes und Herzchen. Unser Online-Live-Kommentar-Lektor*in Miriam Mahan von Losch verfolgt eure Kommentare, Ergänzungen, Lob oder Nachfragen und vor dem Film wird Gaby die Kommentare kommentieren.
Selbstverständlich ist auch Sandra »Polly« Polchow vom Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest wieder dabei und Der lesbische Blick geht vermutlich schon Richtung Oscars, sicherlich fällt er aber auch auf andere lesbische und nicht-binäre aktuelle Filmthemen.

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-04-16 12:14  2021-04-16 12:17

Samstag, 15. Mai 2021 20:00–23:00

10 Jahre Trash Deluxe - Eine Dekade voller Glitzer!

Livestream

Die Trash Deluxe startete im Mai 2011, damals noch in der AHA, als einzige queere Drag- und Burlesque Openstage Berlins. Inzwischen standen über 100 verschiedener Künstler_innen aus aller Welt bei uns auf der Bühne und wir haben in sechs Spielstätten gastiert.

In all der Zeit haben sich bei uns Show-Gruppen gegründet, wurden liebste Menschen betrauert, haben sich Paare verlobt und noch so viel mehr!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns die ganzen Jahre begleitet, unterstützt und die Treue gehalten haben. Auf die nächsten 10 Jahre!

Zum 10 jährigen Jubiläum gibt es einen Livestream »Trash Deluxe - eine Dekade voller Glitzer!«. Darin werden wir (Eva LaBosse, Pimmela van Döschen und Kay P. Rinha) mit alten und neuen Nummern, Videos und Anekdötchen die letzten 10 Jahren Revue passieren lassen. Zu sehen gibt es das Ganze über den Streaming-Kanal der AHA.

Wir freuen uns auf euch!

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-04-16 12:28  2021-04-16 12:28

Mittwoch, 26. Mai 2021 20:00–23:00

Slam des Westens #109 – Stream Edition

Poetry Slam Livestream

Wir trotzen Corona und bieten den kleinsten und feinsten Poetry Slam Berlins mit dem schönsten Livestream als Corona-Edition.

Moderation: Volker Surmann

Life in der AHA kostet der Slam des Westens 6 € Eintritt.
Der Stream ist kostenlos, aber wir bitten Euch, Euer Eintrittsgeld an die Poet*innen in den digitalen Hut zu spenden! Ihr tragt damit zur Existenzsicherung der Poet*innen bei und zum Erhalt des queeren Kulturraums AHA.
Paypal: slam@aha-berlin.de • Betreff Hutspende

Livestream auf Facebook und Youtube

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-04-16 12:31  2021-04-16 12:35

Samstag, 29. Mai 2021 20:00–23:00

Eurovision Karaoke - Stay at Home

Die ESC-Karaoke online

Spielst Du auch die Reise nach Jerusalem mit Dir selbst? Du siehst aus Deinem Haus die Tausend Fenster anderer und würdest so gerne zu ihnen? Oder Du weißt gar nicht mehr die Farbe des Sonnenscheines? Bis eben war die Zeit einsam, aber heute senden wir Dir ein Telegram, denn Musik klingt in die Welt hinaus!

Auch am 28. Mai wird es wieder eine Eurovision Karaoke geben. Sollten wir uns nicht in der AHA treffen dürfen, wird es wieder eine Online Karaoke via ZOOM geben. Wer gerne dabei sein möchte, meldet sich bitte per Mail an folgende Adresse an: eurovisionkaraoke@posteo.de (die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt)

Beginn: 20 Uhr • Anmeldung via E-Mail erforderlich

Findet nur virtuell als Livestream/Online-Treffen statt.

2021-04-16 12:35  2021-04-16 12:35