Bis zum Ende der Einschränkungen für Theater und Veranstaltungsorte finden in der AHA wegen der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen vor Publikum statt. Die AHA bleibt in dieser Zeit geschlossen, es gibt keine Ausnahmen. Statt dessen verlegen wir während der Schließung unsere Vereinsangebote soweit möglich ins Netz.

Auf dieser Seite findest Du Archiv der bereits stattgefundenen Livestreams.

Live Stream-Archiv

7. August 2020

TGIF Summer Shorts Vol. 2: The Women that we love

Auch für Deutschlands einzige monatliche Drag-Talk-Film-Show-Reihe TGIF: Trash Goddess in Film fiel im Februar der Corona-Vorhang.
Doch jetzt zum Sommer rollen wir den roten Teppich wieder aus und präsentieren que(e)re Filme und cineastisches Entertainment im Kurzprogramm – die TGIF Summer-Shorts!

Für alle, die keine der oft wenigen Tickets für die wieder geöffneten Kinos oder Open-Air-Kinos bekommt, hat Community-Queen und Cineastin Gaby Tupper ihre Lieblings-Filme aus ihrer DVD-Sammlung raus gesucht und thematisch geordnet. Jeweils am 1. Freitag im Juli, August und September stellt Gaby diese einem kleinen Live-Publikum in der AHA und einer hoffentlich großen Anzahl ZuschauerInnen* an internetfähigen Empfangsgeräten mit Trailern oder kurzen Ausschnitten und Hintergrundinfos vor. Sandra Polchow vom Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest ist mit dem »Lesbischen Blick« auf aktuelles Kino-Geschehen dabei und als Bonus gibt es einen Kurzfilm, den es sonst nicht kostenlos im Internet zu sehen gibt.

Die AHA und die Künstlerinnen* freuen sich über Spenden.

Vol. 2: The Women that we love

  • The Women, USA 1939, R: Frank Cukor, 140 Min., MGM Home Entertainment
  • Anita – Tänze des Lasters, D 1987, R: Rosa von Praunheim, 89 Min., absolut Medien
  • 8 Frauen, F 2002, R: Francois Ozon, 106 Min., Constantin Film
  • Weiber – Schwestern teilen. Alles., D 2017, R: Pierre SanoussiBliss, CROCO Filmverleih
  • Wizard of Oz, USA 1939, R: David O'Selznik, 122 Minuten, MGM Home Entertainment
  • Man for a Day, D 2012, R: Katarina Peters, 95 Min. Edition Salzgeber

Special

  • D.E.B.S., USA 2003, R: Angela Robinson, D: Alexandra Breckenridge, Shanti Lowry, Tammy Lynn Michaels, OF
29. Juli 2020

Grußbotschaft zum Terrassenfest 2020 von Sr. Pia OSPI

Da das Terrassenfest der AHA in diesem Jahr leider ausfallen muss, hat Schwester Pia Pi Gravis Metallum OSPI vom Orden der Schwestern der Perpetuellen Indulgenz uns eine liebe Grußbotschaft gesendet.

25. Juli 2020

AHA-Berlin e.V. beim CSD Berlin 2020

Unser Einspieler zum digitalen Berliner CSD 2020 bietet einen Einblick in unseren queeren Verein. #DontHideYourPride

8. Juli 2020

Go West Comedy Online Edition #3

Sure, some comedy shows are back performing live on actual stages, but if you're the kind of person who'd rather watch the second wave arrive from the comfort of your own home, join us for the next Go West Comedy Online Edition!
And we've got a special Pride lineup! Plus fun prizes for you viewers!

Your hosts Simone Hudson (half Swiss/half Kiwi/100% fabulous) and Ben MacLean (Canadian bureaucrat-turned-comedian and flight attendant) are putting together a one-hour live stream starring some of Berlin's top comics, including:

  • Annick Adelle (Germany)
  • HP Loveshaft (USA)
  • Jake Vanderham (Canada)
  • Anja Woot (Slovenia)

Plus special »celebrity« guests!

We have decided to donate all proceeds from this show to Gladt e.V., a non-profit working with BIPOC folks in the LGBTQIA+ community in Germany. Please send your donations to the Go West PayPal.

So grab your favourite drink at home, feel free to watch wearing only your underwear if you're too hot (see, you can't do things like THAT at a live show) and get ready to enjoy that laidback, inclusive Go West vibe that has made us Schöneberg's longest-running English comedy night.

7. Juli 2020

Lip Service Travel Edition

The show here we pretend to care

Join Shady Darling and Juno Herr on their travels around the globe! Visit exotic, far-off locations like the Amazon rainforest, India and Marzahn. Explore the world from the comfort of your own home! Pick up a small souvenir and 8,000 cigarettes in Duty Free to remember your adventures. Your hosts will share their fondest holiday memories while getting wasted on some expired Raki and Limoncello. With Special Guest Gaby Tupper!

3. Juli 2020

TGIF Summer Shorts Vol. 1: History/Herstory

Auch für Deutschlands einzige monatliche Drag-Talk-Film-Show-Reihe TGIF: Trash Goddess in Film fiel im Februar der Corona-Vorhang.
Doch jetzt zum Sommer rollen wir den roten Teppich wieder aus und präsentieren que(e)re Filme und cineastisches Entertainment im Kurzprogramm – die TGIF Summer-Shorts!

Für alle, die keine der oft wenigen Tickets für die wieder geöffneten Kinos oder Open-Air-Kinos bekommt, hat Community-Queen und Cineastin Gaby Tupper ihre Lieblings-Filme aus ihrer DVD-Sammlung raus gesucht und thematisch geordnet. Jeweils am 1. Freitag im Juli, August und September stellt Gaby diese einem kleinen Live-Publikum in der AHA und einer hoffentlich großen Anzahl ZuschauerInnen* an internetfähigen Empfangsgeräten mit Trailern oder kurzen Ausschnitten und Hintergrundinfos vor. Sandra Polchow vom Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest ist mit dem »Lesbischen Blick« auf aktuelles Kino-Geschehen dabei und als Bonus gibt es einen Kurzfilm, den es sonst nicht kostenlos im Internet zu sehen gibt.

Die AHA und die Künstlerinnen* freuen sich über Spenden.

Vol. 1: Herstory/History

  • The Celluloid Closet, Verleih: PRO-FUN MEDIA
  • Times of Harvey Milk, Verleih: Edition Salzgeber
  • Paris was a Woman, Verleih: Edition Salzgeber
  • Einstein des Sex
  • The Naked Civil Servant
  • Dallas Buyers Club, Verleih: Ascot Elite Entertainment Germany

Special

  • A Rosa Song – ein Film der Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg | International Queer Film Festival
24. Juni 2020

Lesen für Sekt mit Gundel Schlauch und Coco Lorès

Wie klingt Dein letzter Romeo-Chat auf der Bühne? Wie hört sich die letzte Corona-Verordnung des Senats an, wenn sie professionell vorgetragen wird? Oder die Gebrauchsanleitung für Dein Lieblingspielzeug?
Sein einigen Jahren ist »Lesen für Bier« ein bundesweit beliebtes Showformat, Gundel Schlauch hat es für die AHA adaptiert, köpft aber lieber eine Pulle Sekt mit ihrem Gast. Oder zwei. Oder drei.

Stargast der 2. Ausgabe ist niemand Geringeres als Coco Lorès, die wie immer in ihren Lieblingsfarben Kassler und Hornhaut gewandete Seniorin des gehobenen Amüsements. Mit dem Vorlesen von schrägem Textmaterial kennt sich Coco aus, viele Jahre lang moderierte sie die Büchersendung im SchwuZ, und sie schreckt – auch als Siegessäule-Kolumnistin – bekanntlich vor keinem Thema zurück …

Gundel und ihr Stargast lesen auch eigenes Material, aber vorwiegend das, was das Publikum mitbringt oder einreicht. Egal ob selbst verfasste Ballade oder Geschichte, Tante Wilmas Rezept für schlesische Grützwurst oder der schlimmste Songtext von Cher. Nach der Performance entscheidet das Publikum, was besser war: der vorgelesene Text selbst oder die Vortragskunst? Siegt die Performance, bekommt Gundel bzw. ihr Gast den Sekt, siegt der Text, freut sich, wer den Text mitgebracht hat. Prost und viel Spaß!

19. Juni 2020

Drag Capsule: Recycled!

For our 1-year anniversary, we’re ending the show! Join us for the grand finale of one of Berlin’s most celebrated anomalies in Drag Capsule: Recycled!
We’re bringing back some of our most loved guests and series regulars for a last bow on the stage of AHA: Alexa Spread, Foxglove, H.P. Loveshaft, Ausgeh Dörte, Juno Herr, Fatal Flash, Bäng Bäng LaDesch, Dick the Groom, Maurus, Sophie Dieschong-Senf

Hosted By: Ceven Knowles & Shady Darling

10. Juni 2020

Go West Comedy Online Edition! #2

Our first online show was such a big success that we can't wait to present four more of our favorite comics on June 10! All money raised goes to support our home, AHA, one of Germany's oldest LGBTQIA* community organizations!

Your hosts Simone Hudson (half Swiss/half Kiwi/100% fabulous) and Ben MacLean (Canadian bureaucrat-turned-comedian and flight attendant) are putting together a one-hour livestream starring:

  • Purdy Holsom (USA)
  • Ben Peacock (USA)
  • Lena Stolby (RUS)
  • Joe von Hutch (USA)

Plus surprise performances by some A-list musicians who are so big, we can't mention them here!
And did we mention there are prizes for our audience out there on the internet?!

To donate to AHA, please use the link below. Every euro helps!

Even if we can't perform for you live on stage, we promise it'll be a great night of entertainment, with that laidback, inclusive Go West vibe that has made us Schöneberg’s longest-running English comedy night.

3. Juni 2020

Lip Service – The show here we pretend to care

Shady Darling and Juno Herr have chosen the next delicious concept for their live-streamed Lip Service show – the show that pretends to care: JUICY FRUIT!

Join them live from the AHA theater in Berlin for punnets of puns, sickly sweet serenades, and a sass cocktail. If that wasn’t enough, they’ll be joined by special guests Polly Puller and Emma Chizzit, for even more refreshing entertainment.

We believe in sharing the joy, which is why you can enjoy our streams for free – always. However, if you want to help us in our mission to bring a bit of flair into your living rooms, kitchens, and even bedrooms (yes, we see you), you can donate with the Paypal-button below.

28. Mai 2020

Slam des Westens 102 – Under the Rainbow (Queerslam Livestream)

Die 3. Ausgabe vom »Stream des Westens«! Und wie immer im Mai war es anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie die Queer Edition vom Slam des Westens!
Queere Poet*innen aus Berlin und ganz Deutschland treffen sich im Stream!

Am Start sind:

  • Jonin Herzig (Zürich)
  • Runa Wehrli Ravenfloy (Potdsam)
  • Stef Poetry (Bochum)
  • Lois Stettler (Basel)
  • Janus der Poet (Berlin)
  • Christian Ritter (Berlin)

Moderation: Gundel Schlauch und Volker Surmann

Normal kostet der Slam des Westens 6 € Eintritt. Der Stream ist kostenlos, aber wir bitten Euch, Eurer Eintrittsgeld an die Poet*innen in den digitalen Hut zu spenden! Ihr tragt damit zur Existenzsicherung der Poet*innen bei und zum Erhalt des queeren Kulturraums AHA.
Paypal: slam@aha-berlin.de
Alternativ: als "normale" Banküberweisung an: AHA-Berlin e.V., IBAN: DE17 1001 0010 0405 3321 09, Zweck: "Hutspende Slam"

23. Mai 2020

Re-Walking the IDAHOBIT

Wiederholung nach technischen Problemen!
Live-Stream aus der AHA-Berlin e. V. (Allgemeine Homosexuelle Arbeitsgemeinschaft) im Rahmen des IDAHOBIT 2020 - This is me - This is us - überall im Internet

  • 1867: Auf dem deutschen Juristentag fordert der Jurist und Publizist Karl-Heinrich Ulrichs die Abschaffung Anti-Homosexueller-Gesetze
  • 1972: Der §175 StGB stellt bis zum 11.Juni 1994 sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe. Lesbische Frauen wurden vom §175 nicht erfasst, aber sie wurden (nicht nur im 3. reich) gesellschaftlich geächtet und verfolgt.
  • 17.5.1990: die Weltgesundheitsorganisation (WHO) streicht Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten. Transsexualität wurde erst 2018 als »Krankheit« gestrichen.
  • 17.5.2005: Das Datum wird zum »Internationale Tag gegen Homophobie«, sehr schnell zum »Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans-feindlichkeit« (engl.: International Day Against Homo-, Bi-, Inter- and Transphobia) – kurz IDAHOBIT!

Warum? Es gibt doch schon den CSD! Und überhaupt: Schwule können doch heiraten und selbst Angela Merkel freut sich über das lesbische Paar, dass Kinder hat. Und ist nicht sogar eine Trans*frau Kommandeurin in der Bundeswehr? Es ist doch alles regenbogenbunt!

Dass das nicht so ist melden regelmäßig Nachrichten von Übergriffen auf Schwule, Lesben oder Trans* in Berlin, davon sprechen unsägliche Aussagen auch deutscher Ärzte über Trans*- und Inter*-Personen und das zeigen Bilder aus Russland, Polen, der Türkei und unzähligen anderen Ländern, in denen auf gleichgeschlechtliche Handlungen nicht selten die Todestrafe steht.

Seit März spielt sich das queere Leben vor allem zu Hause ab oder im Internet und auch der IDAHOBIT 2020 wird ein virtueller sein. Dem Berliner LGBTIQ-Szene-Urgestein Gaby Tupper, Community-Queen und seit 2018 amtierende MISS*ter CSD Berlin, war ein virtueller Aktionstag nicht genug. Und so hat sie sich Nachwuchs-Queen Shady Darling, Bear-Queen und Show-Gastgeberin, eingeladen, um gaymeinsam queere Mahn- und Gedenkmäler in Berlin zu besuchen – wie üblich mit dezentem Tages-Make-up und nur zufällig begleitet von einer Kamera. Und natürlich haben die beiden AktivistInnen* und PerformerInnen* einiges über den Rosa Winkel, die Regenbogen-Stele oder das Denkmal für die 1. homosexuelle Emanzipationsbewegung zu erzählen.
Die Filme ihres Spaziergangs zum IDAHOBIT präsentieren Gaby und Shady in ihrem Live-Stream »Walking the IDAHOBIT« und erzählen von eigenen Erfahrungen mit Homo- und Drag-Feindlichkeit und auch Zivil-Courage oder suchen ihren Favorit-Straight-Allie.
Auch bei diesem Stream kann gespendet werden, um die Künstlerinnen* zu unterstützen, einen Teil der Spenden werden Gaby Tupper und Shady Darling an ein Community-Projekt für Queer Refugees weiter geben.

17. Mai 2020

LGBTIQ* in Polen: Mundtot gemacht und ausgeschlossen? – Meeting Aufzeichnung

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homophobie, Biphobie, Interphobie und Transphobie (IDAHOBIT) diskutierten wir virtuell mit Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft: Was können wir gegen LGBTIQ*-freie Zonen in Polen tun und was passiert schon? Wir freuen uns auf einen virtuellen Austausch mit Aktivist*innen aus einer sogenannten LGBTIQ*-freien Gemeinde.

13. Mai 2020

Go West Comedy Online Edition!

Berlin might be in the middle of a cultural shutdown, but Go West Comedy is back with a special ONLINE show to get you laughing while we #stayathome!

Your hosts Simone Hudson (half Swiss/half Kiwi/100% fabulous) and Ben MacLean (Canadian bureaucrat-turned-comedian and flight attendant) are putting together a one-hour live stream starring some of Berlin's top comics, including:

  • Julieta (Argentina)
  • Rohit Bhatia (India)
  • Tobias Hauser (Austria)
  • Liliana Velásquez (Colombia/USA)

Plus special »celebrity« guests!

We will be collecting donations during the show via PayPal, with all money raised going to support our home AHA, one of Germany's oldest LQBTQIA* community organizations!

We know you've got important stuff to do like bake bread or take the dog for a walk for the 15th time, but we promise it'll be a great night of entertainment! Even if can't perform for you live on stage, you can look forward to that laidback, inclusive Go West vibe that has made us Schöneberg's longest-running English comedy night.

6. Mai 2020

Lip Service – The show here we pretend to care

Juno Herr and Shady Darling will kickstart your spring with their all-new live-streamed show: Lip Service! The show where we pretend to care!
Join us live from the AHA theatre in Berlin to talk about spring awakenings, the longest March in living memory, the Easter that wasn't, and to celebrate new beginnings! With exciting guest appearances!

2. Mai 2020

Live-Stream – Wir hatten ja nix

30 Jahre Mauerfall! 30 Jahre Wiedervereinigung! Kaey und ihre Tochter Betty BücKse sind echte Ostperlen. Während Betty die Kindheit an der Ostsee fast wie im Urlaub verbracht hat, kämpfte ihre Mutter im Chemiegebiet in Halle Tag für Tag ums Überleben und schickte dem Kind wöchentlich Ostpakete.
Inzwischen haben sich beide in Berlin wiedergefunden und trinken regelmäßig, in ihrer neuen Heimat Neukölln, Karenabrause mit Nordhäuser Doppelkorn und Rotkäppchen. Jetzt endlich präsentieren sie auch ihre eigene Show »Wir hatten ja nix!«. Hier arbeiten sie ihr Ost-Trauma und die Ankunft im Westen auf. Zu erwarten sind schlimmschöne Shownummern und Produktpräsentationen.

Gesendet wird aufgrund der Corona-Pandemie im Livestream aus der AHA. Kaey und Betty sind es gewohnt, dass sie nicht ausreisen dürfen und sind zufälligerweise promoviert im Social Distancing. Immer nach dem Motto: Anschreien kann man sich auch mit 2 Meter Mindestabstand.
Unterstützt werden die Grazien von Clubkola, Katenbrot, Leckermäulchen, Melbaeisbechern, Zetti, Schlagersüsstafel, Sonjamargarine sowie Dederonstrumpfhosen unterstützt.
Stargast ist Kaey's Enkelin und Bettys Nichte Amy Strong. Die große Dürre der Travestie mit dem Kardashian Mund und dem Schaumstoff Arsch. Kaey ist eine Hinterhof-Diva die seit über einer Dekade Berlins Bühnen mit ihrem Gesang unsicher macht. Keine Saftkiste ist vor ihr sicher und ihre ersten Schritte hat sie in der AHA gewagt. Betty Bückse ist eine der unzähligen, unehelichen Töchter von Kaey. In Berlin ist sie als Ogerprinzessin oder auch Balrog der Travestie bekannt. Sie brilliert mit filigraner Makeup-Kunst und himmlischen Vollplayback-Performances.

2. Mai 2020

IDAHOBIT* in Corona-Zeiten

Wie kann ein IDAHOBIT* in Zeiten von Abstandsregelungen und Corona-Auflagen stattfinden? Was können wir tun, was dürfen wir tun? Alles nur virtuell oder was geht auf der Straße?

Diesen Fragen und vielen weiteren gehen wir auf den Grund und diskutieren unter anderem mit Dana vom Berliner CSD e.V. und Markus, unter anderem vom Bündnis gegen Homophobie, und Sebastian Walter (Berliner Abgeordnetenhaus) sowie euch und vielen weiteren Aktivist*innen. Die virtuelle Diskussionsrunde ist interaktiv und auch ihr dürft euch beteiligen. Lasst uns zusammen diskutieren und Pläne schmieden, stellt eure Fragen und bringt eure Ideen ein. Zusammen sind wir stärker!

IDAHOBIT* = Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*-phobie (auch bezeichnet als IDAHO, IDAHOT, IDAHIT)
22. April 2020

Slam des Westens 101

Auch die 101. Ausgabe vom »Slam des Westens«: sechs hoch motivierte und sozial gut distanzierte Poet*innen kommen zu Euch nach Hause ins Quarantäne-TV! Berlins erster Live-Online-Slam! Gerade jetzt im Shutdown brauchen wir auch Bühnenpoesie!

Mit: Ortwin Bader-Iskraut, Annette Flemig, Maik Martschinkowsky, Tonio Henze, Jessy James LaFleur, Marie-Theres Schwinn
Moderation: Volker Surmann

Hinweis

Erwerbstätige und ehrenamtliche Arbeit waren auch mit den zum Zeitpunkt des Livestreams geltenden  Ausgangsbeschränkungen weiterhin erlaubt. Die beteiligten Slamer verdienen ihren Lebensunterhalt mit ihrer kreativen Tätigkeit und haben freiwillig teilgenommen. Es waren 2 Poeten, 1 Moderator und 2 Techniker*innen in der AHA anwesend. Mit Hilfe eines kreisförmigen Auftrittsweges haben wir sichergestellt, dass der Sicherheitsabstand von 1,5 m zu jedem Zeitpunkt gewahrt werden konnte. Die weiteren Hygineneempfehlungen (Hände waschen, Flächendesinfektion) wurden ebenfalls genau beachtet.
Die AHA war während des Übertragungstermins nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

25. März 2020

Slam des Westens 100

Die 100. Ausgabe vom »Slam des Westens«: sechs hoch motivierte und sozial gut distanzierte Poet*innen kommen zu Euch nach Hause ins Quarantäne-TV! Berlins erster Live-Online-Slam! Gerade jetzt im Shutdown brauchen wir auch Bühnenpoesie!

Mit: Tony Hückel, Franziska Lepschies, Lisa Maria Olszakiewiecz, Bent-Erik Scholz, Samson und Paul Weigl
Moderation: Volker Surmann

Hinweis

Erwerbstätige und ehrenamtliche Arbeit waren auch mit den zum Zeitpunkt des Livestreams geltenden  Ausgangsbeschränkungen weiterhin erlaubt. Die beteiligten Slamer verdienen ihren Lebensunterhalt mit ihrer kreativen Tätigkeit und haben freiwillig teilgenommen. Es waren 6 Poeten, 1 Moderator und 1 Techniker*in und 1 Kameraperson in der AHA anwesend. Mit Hilfe eines kreisförmigen Auftrittsweges haben wir sichergestellt, dass der Sicherheitsabstand von 1,5 m zu jedem Zeitpunkt gewahrt werden konnte. Die weiteren Hygineneempfehlungen (Hände waschen, Flächendesinfektion) wurden ebenfalls genau beachtet.
Die AHA war während des Übertragungstermins nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.